TREU UND FEST ZUM KSV, WEIL UNSERE FARBEN ROT UND BLAU!

Bericht

Goldenes Wochenende des KSV

Goldenes Wochenende inklusive Derbysieg

Unsere erste Mannschaft empfing an der heimischen Casinostraße die Zweitvertretung des Lokalrivalen vom KBC. Bereits um frühen Morgen traf sich die Mannschaft zu einem gemeinsamen Frühstück bei Sponsor Noah’s Bar & Cafe am Kohlscheider Markt um sich auf das Lokalderby einzustimmen.

Trainer Detlef Baczewski musste wie bereits in der Vorwoche auf die beiden Verteidiger Greg Lousberg und Patrick Königshofen verzichten. Dazu fiel auch mit Sandy Sehic ein weiterer Baustein aus dem Kohlscheider Gerüst aus.

Das Spiel begann bei bestem Fußballwetter ganz im Sinne des KSV. Von der ersten Minute wurde Druck aufgebaut und der Gast unter der Leitung von Mustafa Ardic wurde früh in der eigenen Hälfte attackiert. So dauerte es auch nur wenigen Minuten bis zur ersten Großchance. In der 6. Minute konnte sich KBC Schlussmann Tim Gorgels mit einer starken Parade bei einem Napieralski Schuss auszeichnen. Nur 4 Minuten war es erneut Gorgels, der in höchster Not diesmal gegen Michael Meven klärte. In der 16. Minute wieder eine Großchance für den KSV. Diesmal scheiterte Daniel Deutz an Tim Gorgels und der darauffolgende Kopfball von Michael Meven knallte an die Querlatte. Mittlerweile war die Führung für den KSV nur eine Frage der Zeit, denn die Gäste der Oststraße brachten so gut wie nichts in der Offensive zu Stande. In der Folge gab es mehrere kleinere Chance für den KSV in Führung zu gehen aber sollte bis zur 28. Minute dauern ehe der Bann gebrochen wurde. Eine Ecke von Dominik Baczewski streichelte Torjäger Michael Meven über die Linie und besorgte die verdiente 1:0 Führung. In der 30. Minute hatte Michael Meven auch direkt das 2:0 auf dem Fuß aber erneut war es Tim Gorgels, der hielt was es zu halten gab. Bis zur Halbzeitpause passierte recht wenig, der KSV hatte das Spiel im Griff und 1:0 war sehr schmeichelhaft für Gäste. So bat der sehr gut leitende Schiedsrichter Arno Wunderlich beide Teams in die Halbzeitpause.




Die zweite Hälfte begann direkt mit einer fantastischen KSV Aktion. Dominik Baczewski schickte Marc Napieralski auf die Reise und, dieser vollendete nach einer tollen Einzelaktion zum 2:0 in der 48. Minute. Das Tor gab den Gastgebern jetzt noch mehr Sicherheit und den Gästen war nun auch deutlich anzumerken, dass ihnen einige Stammspieler fehlten. Im weiteren Spielverlauf erspielte sich der KSV Chance um Chance und es war lediglich Tim Gorgels im KBC Tor zu verdanken, es erstmal nur beim 2:0 blieb. In der 70. Minute war allerdings auch Gorgels geschlagen. Kapitän Nick Honnie bediente Michael Meven und dieser erzielte das 3:0. Und der Sturmlauf des KSV war noch nicht zu Ende. In der 80. Minute legte Nick Honnie quer auf Dominik Baczewski. Dieser nahm aus gut 30 Metern genau Maß und hämmerte das Leder sehenswert in den Giebel. Nun trudelte das Spiel gemütlich aus. Es blieb schlussendlich beim hochverdienten 4:0 Erfolg für die erste Mannschaft. Erneut ein Spiel ohne Gegentor und erneut zeigte sich die KSV Offensive in Torlaune. Allein 68 Saisontore erzielte das Dreieck Meven, Napieralski und Nick Honnie. Aber die ganze Mannschaft funktioniert momentan sehr gut und der verdiente Lohn dafür ist ein sensationelles Tabellenbild. Denn zeitgleich zum Heimerfolg spielte der Verfolger aus Würselen nur Remis gegen Eilendorf und der direkte Konkurrent aus Vaalserquartier unterlag bei GA Ofden.

Durch diese Ergebnisse geht unsere Mannschaft mit 10 Punkte Vorsprung auf Würselen und Vaalserquartier in die letzten 5 Spiele und benötigt nur noch 6 Punkte um die Meisterschaft zu sichern. Trotz der tollen Ausgangsposition weiß an der Casinostraße jeder, dass bis jetzt nichts erreicht wurde und der nächste Gegner immer der schwierigste ist.

In unserem Fall ist dies JSV Baesweiler, wo wir bereits kommenden Freitag um 20:00 Uhr zu Gast sein werden. Für alle KSV’er natürlich ein absoluter Pflichttermin.

Spielbericht wird präsentiert von:

Viamed 
reisebaron
verfasst von Marko Kowol